Führen nach Game of Thrones

Die 11 Disziplinen der wirksamen Führungskraft auf der Reise durch Westeros erlernen

Weiteres zum Thema „Führungsthemen“

Clear Workshop

Warum ist CLEAR in der agilen Arbeitswelt nützlich? Es klingt sehr nach bereits bekannten, praxistauglichen Konzepten wie PDCA oder SCRUM, die zur Leistungssteigerung und Entwicklung

Weiterlesen »

Der Arzt als Führungskraft

Zielgruppe Oberärzte Chefärzte die schon eine Führungsrolle haben oder demnächst übernehmen werden. Ziele Ausbau der Führungskompetenz Klärung der eigenen Rolle im Team Steigerung der Fähigkeiten

Weiterlesen »

Die Führungskraft als Coach

Zielgruppe Führungsnachwuchskräfte und Führungskräfte Ziele Coaching ist nicht nur in aller Munde, sondern auch ein ausgesprochen gutes Führungsinstrument. Es bietet die Möglichkeit Leistungsreserven zu nutzen

Weiterlesen »

Die handelnden Personen lernen Führungsprinzipien kennen, die noch mehr Klarheit und Transparenz in ihren Führungsalltag bringen. Sie erleben, welches Verhalten in entscheidenden Situationen erfolgreich ist und warum es sich lohnt, Szenarien konsequent zu Ende zu denken. Sie entwickeln ein klares Bild einer für andere Menschen vorbildlichen Persönlichkeit. Führungswerkzeuge werden in einem neuen, spannenden Kontext angewandt und ihre aktuelle Wirksamkeit reflektiert.

Sie müssen die Serie „Game of Thrones“ nicht gesehen haben oder gar mögen, um mit diesem Format etwas anfangen zu können. Vielleicht interessiert Sie auch ein anderes Genre, weil Sie bisher mit „Fantasy“ wenig anfangen konnten. Bringen Sie doch Ihre Vorbilder mit oder lesen Sie die Romanvorlagen bzw. das wissenschaftliche Buch zu dem Thema, welches unter „Tipp“ angegeben ist.

Das Lied von Eis und Feuer steckt voller Weisheiten, die sich eine Führungskraft zu Nutze machen kann. Und – alle Charaktere haben keine „reine Weste“, es wird nicht in gut oder schlecht unterteilt. Es geht darum, Stärken und Schwächen zu erkennen, um einen authentischen und zielsicheren Umgang in der Führungsrolle zu entwickeln.

Eine Frau oder ein Mann in Personalverantwortung beschäftigt sich derzeit mit Themen wie Digitalisierung in einer agilen Arbeitsumgebung oder mit Fragen, die sich mit Gesundheitsmanagement oder Generationswandel befassen. Und genau da passt GOT hinein.

Denn es geht um den Weg zur wirksamen Führungskraft in einer veränderten „New Work“-Kultur. Sie werden aktiv vom ersten Grundsatz der Verantwortungsübernahme über die Steuerung von Teams bis zum Umgang mit Veränderungen Ihr Profil schärfen. Und – Lernen darf mit Spaß verbunden sein!

  • Junge Menschen mit Führungspotenzial, die eine fachliche Führungsposition innehaben oder in Zukunft Personalverantwortung übernehmen bzw. bereits übernommen haben.
  • Erfahrene Führungskräfte, die ihre Wirksamkeit einem Check unterziehen möchten und Spaß daran haben, an ihrer Rolle zu arbeiten

Hier können Sie diese Informationen als PDF herunterladen.

Kontakt:

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

Oder Ihre E-Mail: