Clear Workshop

Schnell und wirksam Teams ausrichten und bewegen

Weiteres zum Thema „Führungsthemen“

Der Arzt als Führungskraft

Zielgruppe Oberärzte Chefärzte die schon eine Führungsrolle haben oder demnächst übernehmen werden. Ziele Ausbau der Führungskompetenz Klärung der eigenen Rolle im Team Steigerung der Fähigkeiten

Weiterlesen »

Die Führungskraft als Coach

Zielgruppe Führungsnachwuchskräfte und Führungskräfte Ziele Coaching ist nicht nur in aller Munde, sondern auch ein ausgesprochen gutes Führungsinstrument. Es bietet die Möglichkeit Leistungsreserven zu nutzen

Weiterlesen »

Warum ist CLEAR in der agilen Arbeitswelt nützlich? Es klingt sehr nach bereits bekannten, praxistauglichen Konzepten wie PDCA oder SCRUM, die zur Leistungssteigerung und Entwicklung von Lösungen in Teams beitragen. CLEAR verfolgt ebenso genau diese Ziele, jedoch unterscheidet sich die Methode in Umfang und Aufwand von den genannten Optimierungsprozessen, kann jedoch als sinnvolle Ergänzung angesetzt oder implementiert werden. Um es auf den Punkt zu bringen: 

  • CLEAR bringt schnell Bewegung ins Team
  • Der Zeitaufwand ist gering
  • CLEAR braucht keine besonderen Rahmenbedingungen und funktioniert „in blue and white collars“
  • Es ist keine zusätzliche Master-Ausbildung für Moderatoren notwendig
  • Sach- und Beziehungsthemen werden gleichermaßen bearbeitet
  • Es integriert Lösungsansätze wie Supervision, Teamcoaching und kollegiale Beratung und ist eine positive, Menschen ermutigende Form der Intervention – CLEAR ist konsensorientiert und hat einen präventiven Charakter (wenn die Ampel auf „Gelb“ steht)
  • Multiplikatoren bilden sich heraus. CLEAR Facilitators lernen rasch die Struktur und wenden die Methoden sicher an
  • Die hierarchieübergreifende Kommunikation wird durch Gespräche, die zur Ansetzung von CLEAR führen, positiv beeinflusst
  • Die Methode ist „Change-tauglich“ und kann auf mittel- bis langfristige Sicht Bestandteil der Unternehmenskultur werden


Eigenverantwortlich handelnde, zunehmend agilere Teams sind in der Lage, direkt und in vertrauensvoller, wertschätzender Weise zu kommunizieren, damit der Zusammenhalt nicht gefährdet wird. Sie arbeiten verantwortungsvoll und denken in Lösungen. Nur klappt das aus verschiedenen Gründen nicht immer und es bedarf konstruktiver Impulse, die für einen Anschub in die richtige Richtung sorgen. Somit unterstützt das Konzept Ansätze wie Kanban, Kaizen oder die eingangs genannten Methoden.

Der Ansatz CLEAR sorgt für eine klare, verbindlich einzuhaltende Struktur, die ohne Aufwand, wie bei einer z.B. zweitägigen Teambuilding-Maßnahme, kurzfristig zu abgestimmten Schritten und klaren Ergebnissen führt.

Wenn von herausragend performenden Teams die Rede ist, werden oft Beispiele aus dem Sport genannt. So verbildlicht ein Boxenstopp in der Formel 1 eine perfekte Abstimmung in immer wiederkehrenden Situationen. Oder der Titel Champions League, um u.a. die Vision von Wettbewerbsfähigkeit auf höchstem Niveau zu beschreiben. 

Zur CLEAR-Philosophie passen Begriffe aus dem American Football in nahezu idealer Weise. Taktische Vorgaben, Spielpositionen und –züge sind klar definiert und es gibt keine handelnde Person auf oder neben dem Spielfeld, der nicht voll fokussiert und motiviert ist. Und – Scheitern ist keine Option. Für einen erfolgreich abgeschlossenen Drive sind mehrere Versuche und notwendige strategisch-taktische Änderungen unvermeidbar. Ohne Time Outs läuft das Spiel nicht. Die nicht gradlinig verlaufenden Wege zum Ziel („Touchdown“) erfordern jedoch Kreativität, Schnelligkeit und eine immens starke Bereitschaft, im Team die eigenen, hochspezialisierten Fähigkeiten einzusetzen.

Hier können Sie diese Informationen als PDF herunterladen.

Kontakt:

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

Oder Ihre E-Mail: