Umgang mit schwierigen Patienten und Angehörigen

Umgang mit schwierigen Patienten und Angehörigen

Zielgruppe: Mitarbeiter aus der Pflege (Altenpflege, Krankenpflege, …)
Ziele: Sich im Gespräch besser durchsetzen ohne den Gesprächspartner zu verärgern. Schwierige Gespräche besser führen können und den Umgang damit erleichtern
Seminarinhalte: Kommunikation allgemein

  • Wie kommunizieren Menschen miteinander?
  • Wie kommuniziere ich am liebsten?

Kommunikation wirkungsvoll einsetzen

  • Aktives Zuhören, Ich- und Du-Botschaften
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Eigene Zielklärung und das „innere Team“

Arten der Kommunikationspartner

  • Welche Arten gibt es?
  • Zu welcher Art gehöre ich?

Was geht in mir vor, wenn jemand sich beschwerd?
Was denkt der Beschwerdegeber in dieser Phase?

  • Was will der Beschwerdegeber wirklich?
  • Kenne ich die Vorgeschichte?

Das „innere Team“ besser verstehen
Wie gehe ich richtig mit der Beschwerde um?

  • Was muss ich tun, um einen Konflikt zu vermeiden?
  • Wie gehe ich richtig auf meinen Gesprächspartner ein?
  • Pausentechnik und Stimmeinsatz

Umgang mit schwierigen Situationen

  • Was tun, wenn die Situation eskaliert?
  • Was tun, wenn keine sachliche Lösung zustande kommt?
Methoden: Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, bei Bedarf Videoaufzeichnung und –analysen
2 Tage